T-Wall: Move with the light

Am 21. und 22. Dezember können die Schülerinnen und Schüler ihre Schnelligkeit an der T-Wall testen:  Dieses "verfrühte Weihnachtsgeschenk" wird ermöglicht durch die AOK.

Schnuppertag Judo

Über die richtige Technik im Judo konnten sich die dritten und 4. Klassen bei einem Schnuppertraining informieren. Dazu war Herr Emmer vom Judoclub einen Vormittag an die Schule gekommen.

MFM-Projekt

Februar 2013

Auch in diesem Schuljahr fanden am 25., 26. und 28. Februar in den 5. Klassen wieder die „MFM- Workshops“ statt. Unter dem Leitsatz „Nur was ich schätze kann ich schützen.“ klärten die beiden Trainer Manuela Bott und Max Wolf die Mädchen und Jungen im Rahmen einer „Zyklusshow“ und eines „Agentenspiels“ über die körperlichen Veränderungen während der Pubertät auf. Der Workshop fand für die Jungen und Mädchen in jeweils getrennten Gruppen statt.

Ziele des Workshops war es den Jungen und Mädchen einen positiven Start in ihr Leben als Mann bzw. Frau zu ermöglichen, mit Hilfe unkonventioneller und anschaulicher Darstellung der theoretischen Inhalte, die die emotionale Ebene der Mädchen und Jungen einbezog.

Die Workshops wurden durch das Amt für Jugend und Familie und den Elternbeirat der Volksschule Neustift bezuschusst.

Beratung fürs Leben

Am 06.02.13 hatten die Mädchen der Klasse 8a Fr. Leupold von der "Ärztlichen Gesellschaft zur Gesundheitsförderung der Frau e.V." zu Gast.
Die Gynäkologin  räumte Missverständnissen aus, beantwortete Fragen, beriet und vermittelte wichtige Informationen, die den heranwachsenden jungen Mädchen jetzt und später von großem Nutzen sein werden.

Baseballtraining beim Profi

Armin Hegen begeisterte beim einmal im Jahr beim Schnuppertraining unsere Dritt- und Viertklass-Schüler; viele konnten sich danach vorstellen eine Karriere als"Baseball-Profi" anzustreben.

Panoramalauf

Beim zweiten Panoramalauf am Weihenstephaner Berg, einer Initiative der Bürgerstiftung, nahmen in diesem Jahr 22 Kinder der Grundschule Neustift teil. Gut erkennbar waren die meisten an ihren roten bzw. blauen Sternschul-T-Shirts.

Zum Glück hatte es bis zum Start rechtzeitig aufgehört zu regnen.

Der Kinderlauf startete in zwei Gruppen. Den Startschuss gab jeweils OB Tobias Eschenbacher. Am Wegesrand verteilt und am Zieleinlauf standen die Eltern und feuerten die fleißigen Läuferinnen und Läufer an, während sich die Kinder den Weihenstephaner Berg hoch quälten. Alle haben es am Ende ins Ziel geschafft. Zur Belohnung gab es für die Teilnehmer eine Urkunde und ein T-Shirt.

Aufklärung durch Ärzte

18. Januar 2012

Unterricht bei zwei Frauenärzten (Herr Dr. Pause und Frau Leupold) erhielten die achten Klassen-getrennt nach Geschlechtern. Die Jungen und Mädchen konnten sich bei den kompetenten Partnern gezielt informieren. Dabei ging es um Fragen der Pubertät und der Hygiene; auch der verantwortliche Umgang mit dem eigenen Körper und Verhütung wurden thematisiert.

Extra-Frühstück für die ersten Klassen

Über ein gesundes Frühstück bestehend aus Obst, Saft, Milch, Müsli u.a. konnten sich die Schülerinnen und Schüler der ersten Klassen freuen. Der Erlös einer Tombola bei REWE in den Schlüterhallen wurde in Form eines gesunden Frühstücks gespendet. Der Geschäftsführer der Firma Herr Predrag Stanisic und sein Stellvertreter Felix Lang ließen es sich nicht nehmen, die Waren selbst vorbeizubringen und konnten sich selbst davon überzeugen, wie gut ihr Überraschungsgeschenk ankam.

Lernzirkel Schulmilch

5.12.11

November 2011

Die Kinder der vierten Klassen behandelten das Thema „Vom Rohprodukt zum Endprodukt“. Frau Gerstenberg, eine erfahrenen Diplom-Ökotrophologin aus Freising übernahm den Unterricht. Mit im Gepäck hatte sie viel Wissen über Milch und Milchprodukte. Im Rahmen eines Lernzirkels, der sechs Stationen umfasste, bekamen die Kinder viele neuen Informationen rund um die Milch.

Sie erfuhren, was alles auf der Milchverpackung steht (Haltbarkeitsdatum, Fettgehalt, Herkunft der Milch, ...) und lernten die verschiedenen Möglichkeiten kennen wie Milch in der Molkerei behandelt werden kann (pasteurisiert, homogenisiert und ultrahocherhitzt). Der Weg der Milch von der Kuh bis in den Supermarkt wurde ihnen anhand eines Posters deutlich gemacht. Neu für die Kinder waren die vielen Inhaltsstoffe der Milch. An einer Station konnten sie nachlesen, wie hoch ihr Calciumbedarf pro Tag ist und mit welchen Milchprodukten sie diesen decken könnten.

Am Ende bekam jedes Kind sogar noch einen Becher Milch geschenkt. Diese stammte vom landwirtschaftlichen Bio-Betrieb Gregor Zierer, der uns auch wöchentlich mit Schulmilch beliefert.

Gesundes Gemüse

 26. Oktober 2011

Die Klasse 2c  besuchte den Freisinger Wochenmarkt auf dem Marienplatz. Begleitet von 7. Klässlern haben wir in kleinen Gruppen den Markt erkundet, Leute befragt und eingekauft.

Karotten, Kohlrabi, Radieschen, Rettich, Tomaten, Gurken und Paprika haben wir am nächsten Tag zu einer Rohkostplatte verarbeitet.

Zusammen mit einem Yogurt-Dip haben wir alles aufgegessen!

 

Auf den Streuobstwiesen

18. Oktober 2011

Die 2. Klassen besuchten heute die Streuobstwiese in Dürnast für einen Apfeltag. Nachdem sechs Gruppen gebildet worden waren, erfuhren die Kinder in verschiedenen Stationen alles über den Apfel.

An einer Station durften die Schüler Säfte probieren und raten, um welche Säfte es sich dabei handelt. Besonders interessant und vielen Kindern unbekannt war der Quittensaft.

An einer anderen Station testeten die Schüler verschiedene Apfelsorten. Dabei lernten sie den Unterschied zwischen Streuobstäpfeln und Plantagenäpfeln kennen.

Viel Spaß machte ihnen auch das Sammeln von Äpfeln auf der Streuobstwiese. Das gesammelte Obst wurde mit einem Trettraktor zu einer Station gebracht, wo Äpfel geschnitten und zu Saft gepresst wurden. Der Saft durfte dann an der „Brotzeitstation“ verkostet werden. Bei der Führung durch den Obstgarten erfuhren die Kinder Wissenswertes über Obstbäume der Streuobstwiese.

Das Probieren von Marmeladesorten mit verbundenen Augen an einer weiteren Station vervollständigten den „Apfelparcours“.

Am Schluss durfte jedes Kind ein Trinkglas mit nach Hause nehmen.

Der Unterrichtsgang zur Streuobstwiese machte allen Kindern sehr viel Spaß, so dass sie auch am nächsten Tag noch voller Begeisterung ausführlich darüber erzählten

Frühlingsbrote

April 2011

 

Leckere und gesunde Frühlingsbrote stellten die Schülerinen und Schüler der 5. und 6. Klasse in der Frühlingswoche her und verkauften diese, um ihre Klassenreise zu finanzieren.

Skipping Hearts

Mai/Juni 2012

Die Klassen 3c und 4b erproben ihre Fähigkeiten und führen diese anderen Kindern vor

 

 

März 2011

Laufen, Springen, Ballspielen, eigentlich nichts Ungewöhnliches - aber für manche Kinder nicht mehr normal. Darum hat die Deutsche Herzstiftung das Projekt "Skipping Hearts" ins Leben gerufen.

Ziel des Projekts ist es, den Sport „Rope Skipping” als Präventivmaßnahme gegen Herz-Kreislauferkrankungen in Grundschulen einzuführen, um Schulkinder zu motivieren, sich generell mehr zu bewegen.

 

Die 3. Klassen nahmen begeistert an dieser Aktion teil.

Suchtprävention

Eine ganz spezielle Sucht wurde den sechsten Klassen vorgestellt: die Internet- und Spielsucht:

klicksafe.de – eine Internetadresse, unter der man erfährt, wie man sich im Internet sicher bewegen kann! Vieles zu diesem Thema erfuhren die Klassen 6a/6b von Herrn Schollerer, der sich einen Vormittag Zeit genommen hatte, um den Jugendlichen dieses aktuelle Thema nahe zu bringen

Die kleine Lok

 08. Januar 2010

 

Frau Steininger von der Verbraucherzentrale Bayern besuchte die Klasse 2a und 2b, um mit Hilfe der „Kleinen Lok“ die Kinder zu „Ernährungsexperten“ auszubilden.

„Täglich beliefert die „Kleine Lok“ die Schulen in Bayern mit leckeren und gesunden Lebensmitteln für die Pause. Doch heute sind die Wagons leer, denn die „Kleine Lok“ wurde unterwegs von hungrigen Dieben ausgeraubt.“

So führte Frau Steininger die Kinder in die Unterrichtseinheit ein.

Die neue Version der „Kleinen Lok“ arbeitet mit Lernstationen und ermöglicht damit eine kognitive spielerische und kreative Auseinandersetzung mit den vielfältigen Aspekten einer gesunden Ernährungsweise.

Schulleitung

Renate Bruckmeier

Mathilde Holzner

Verwaltung

Melanie Kummer

Tel. 08161 54 25 000

Fax 08161 54 35 000

Mail:

verwaltung.neustift(at)schulen-freising.de

Schulpsychologie

Martina Schneider

08161-5426019

SB-FS-Mitte(at)web.de

 

Jugendsozialarbeit der Mittelschule

Viola Hobmaier

Tel.08161 54 25 035

viola.hobmaier(at)kreis-fs.de

Mittagsbetreuung

Frau Rouchal

Frau Ziegler

 

Tel. 08161 54 25 050

Ganztagsbetreuung

Frau Hain-Liesting

 Tel. 08161 54 25 040