Aktionstag Musik

Freisinger Bank ermöglicht Musicalbesuch

Auf Initiative von Frau Luzia Lepschy (Musiklehrerin)  und der spontanen Bereitschaft der Freisinger Bank (Filiale Untere Hauptstr.34) den Großteil der Gesamtkosten zu übernehmen, kam am Mittwoch, den 30.01 13 der Musikkurs der 7. und 8. Klassen in den Genuss, den Musical-Welterfolg „Cats“ live im Theaterzelt in München mitzuerleben.
Frau Lepschy bedankte sich zusammen mit Luisa, Ramona und Georgios im Namen aller Beteiligten aufs Herzlichste bei Bankstellenleiter Markus Ostermaier und seinem Team im Rahmen der symbolischen Schecküberreichung.

Kinderoper

Am 9. Mai kommen die 1. bis 6. Klassen in den Genuss der Kinderoper "Aida".

Theater Maskara

26. Februar 2012

Musikalische Lesung

 20. Juni

Die Klasse 2a besuchte in der Stadtbibliothek Freising eine musikalische Lesung mit Frank Bornkamp.

Der Sänger und Liedermacher kombiniert in seinem Programm „Ich liebe Lesen“ Leseförderung mit Musik, Kreativität und dem Spaß am Mitsingen.

Er erarbeitete mit den Kindern ein eigenes Lied zum Thema „Spaß am Lesen“, das dann gemeinsam gesungen wurde. Der Refrain war bereits vorbereitet, sodass den Kindern ein leichter Einstieg ermöglicht wurde:

„Ich lese jeden Tag, ich lese, was ich mag.

Geschichten voller Mut, das macht Spaß und tut mir gut.“

 

Für die Strophen brachten die Kinder Vorschläge für Verse, in denen sie ihre Lust und ihre Freude am Lesen ausdrücken konnten.

z.B.

„Wenn es um Abenteuer geht

und man alles gut versteht,

dann hat man sehr viel Spaß

beim Lesen im grünen Gras.“

 

Der Sänger begleitete den Gesang mit der Gitarre und nahm am Schluss das gesamte Werk auf eine CD auf. Diese durften die Lehrerinnen dann für ihre Klasse mit in die Schule nehmen.

Vom Tuten und Blasen

Mai 2012

Die Klassen 5a und 6b besuchen das Kinderkonzert der Philharmoniker im Bayerischen Rundfunk und lernen dabei viel über klassische Musik.

Musiktheater in der Turnhalle

29. Februar 2012

Das Theater Sabine Bollenbach kam mit der Oper „Die Zauberflöte" an die Schule

Bereits im Vorfeld konnten sich die Schülerinnen und Schüler der 1.- 4. Klassen anhand der zugesandten Materialien auf das Stück vorbereiten.

So erfuhren sie einiges über den Komponisten Wolfgang Amadeus Mozart und den Inhalt der Oper „Die Zauberflöte“. Darüber hinaus wurden im Kunstunterricht Papagenomasken und die Vögel des Papageno gebastelt.

Zwei Künstlerinnen (Sabine Bollenbach und Barbara Kuklinski) führten durch die Oper und erarbeiteten zusammen mit den Schülern das Stück. Sie und auch die Kinder spielten, sprachen und sangen die Rollen der Oper live an Ort und Stelle.

Einige Schüler bekamen während der Aufführung die Möglichkeit, sich nicht nur als Zuschauer, sondern aktiv als „Schauspieler“ an der Oper zu beteiligen, indem sie verschiedene Rollen aus dem Stück übernehmen durften.

Mit großer Begeisterung sangen und spielten die Schülerinnen und Schüler bei der Aufführung mit.

Basteln von Musikinstrumenten

20. Januar 2012

Schülerinnen und Schüler des Josef-Hofmiller-Gymnasiums bauten zusammen mit Fünft-und Sechstklässlern Musikinstumente. Die geschah im Rahmen ihres Praxisprojekts. Mit Feuereifer waren unsere Schülerinnen und Schüler an einem Freitagnachmittag (!) bei der Sache.

Kultur für Euch - Kino für die Ohren

9. Dezember 2011

Musikschüler der Klassen 7 und 8 der Mittelschule Neustift besuchten Jugendkonzert des BR-Sinfonie- orchesters 

Auf Initiative der Musiklehrerin Frau Lepschy fuhren die Musikkurse der 7. und 8.Klassen nach München in die Philharmonie am Gasteig. Im Rahmen der Konzertreihe „Klassik zum Staunen“ stand die Begegnung mit Filmmusik auf dem Programm.

Schon zu Beginn wurde den Schülern in einer von zwei Lehrern gespielten Szene deutlich gemacht, welche Bedeutung die musikalische Untermalung für den weiteren Verlauf einer Filmszene hat (z.B. Romanze oder Überfall).

Im Anschluss daran konnten die Schüler bekannte Titel aus Filmen wie „Star Wars“, „Harry Potter“, „Fluch der Karibik“ und anderen hören. Das aktive Mitraten machte dabei nicht nur den Schülern, sondern auch Frau Lepschy und Herrn Hofmeister sichtlich Spaß.

Äußerungen wie „Toll!“, „Was, schon zu Ende?!“ nach dem Konzert zeigen, dass der Konzertbesuch ein Erlebnis ganz besonderer Art war. Den Schülern wurde auch bewusst, dass sie im Kino eigentlich regelmäßig tolle klassische Musik zu hören bekommen.

Es war ein Ausflug, den alle bestimmt in Erinnerung behalten werden.

In der Musikschule

Wir sind die Musikanten der Mix- Max- Musikschule!


In einer Stunde stellten uns die Musiker der Freisinger Musikschule ihre Instrumente und ihre Musik vor. Von Klassik bis Modern, von Film bis Puppenspiel war alles geboten. Anhand vieler Beispiele und Vorführungen wurden und die  Instrumentengruppen der Blockflöten, der Zupfinstrumente, der Tasteninstrumente und der Blechbläser vorgestellt. Die Kinder durften mitraten, mitspielen, zuhören und ganz viel lernen. Wir freuen uns schon auf den nächsten Besuch in der Musikschule!

 

Herr Keeser und der Pumuckl erklären uns  die Geschichte der Musikschule

Theaterfahrten

KLASSE 2a in der Schauburg

Has und Huhn begeistert die Kinder

In dem Stück geht es um eine ganz besondere Freundschaft zwischen einem Hasen und einem Huhn. Eigentlich passen sie ja gar nicht zusammen, aber ihre Freundschaft besteht alle Prüfungen, bis sie am Schluss der    Geschichte beschließen gemeinsam die Welt zu erkunden.

Für die Kinder der 2. Klasse war der Ausflug ins Theater ein tolles Erlebnis, denn bereits die Anfahrt mit S-Bahn und Straßenbahn war spannend. Im Theater waren die Schüler von Anfang bis zum Schluss begeistert bei der  Sache.

Erstklässler im Theater

Der Bär sucht einen Freund

Voller Spannung, was wohl alles passieren werde, sammelten sich die Kinder der Klassen 1a und 1b am Bahnhof Freising, um sich   schließlich mit Zug und Straßenbahn auf den Weg nach München ins Theater zu machen.

Für einige Kinder war es die erste Zugfahrt überhaupt. Entsprechend aufgeregt zeigten sie sich. Nicht minder gespannt erwarteten sie natürlich das Theaterstück selbst. 

„Ist das die Geschichte, die ich in schon in der Schulbücherei ausgeliehen habe?“, fragte ein Kind. Ein anderes Kind wollte wissen, ob es sich um eine Fernseh-Geschichte handelt. Zig Vorstellungen schwirrten durch die Köpfe der Kinder.

Als sie ihre Theaterkarten vorzeigen und einem sehr, sehr langen Schal auf dem Weg in den Theatersaal folgen durften, wurden sie allerdings andächtig ruhig. Und dann befanden sich    die Kleinen plötzlich mitten im Stück. Eine ältere Dame erzählte gemeinsam mit einem älteren Herrn die Geschichte des kleinen Bären, einem plüschigen Teddy und seinem Freund der    Raupe. Da der Bär eines Tages keine Lust mehr hatte, mit der kleinen Raupe zu spielen,   machte er sich auf die Suche nach einem neuen Freund und erlebte unterwegs eine Menge aufregender Sachen. Auf der Flucht vor Bienen, musste er sich sogar in einen Teich retten. Erschrocken schrieen die Erstklässler dabei auf, als der Teddy tatsächlich ins Fischaquarium plumpste und pitschnass wieder herausgezogen wurde.

Gekonnt bezogen die beiden Schauspieler die Kinder mit in die Geschichte ein und sorgten so für ein unvergessliches erstes Theatererlebnis für die Erstklässler.

 

In der Oper

 Hänsel und Gretel im Staatstheater am Gärtnerplatz

 

Mit großer Vorfreude machte sich die Klasse 4b am 17.12.2010 bei winterlichen Temperaturen und Schneegestöber auf den Weg nach München zum Gärtnerplatz. Auf dem Programm stand die Oper „Hänsel und Gretel.“ Bereits im Vorfeld lernte die Klasse im Musikunterricht, wie eine Oper aufgebaut, wer alles bei der Entstehung beteiligt ist und wie das Orchester angeordnet ist. Mit dem Inhalt und der musikalischen Umsetzung wurden die Kinder im Vorfeld vertraut gemacht,     so dass sie sich dann in dem beeindruckenden Saal ganz auf die musikalische Gestaltung und deren fantastische Darbietung einlassen konnten.

Theater Maskara

Mai 2010

Frieder Kahlert gastierte mit seinem Einmanntheater zum wiederholten Mal bei uns und wurde schon sehnsüchtig erwartet. 

Der Tradition der Comedia dell’arte verpflichtet, schlüpfte Kahlert wie gewohnt in alle  Rollen seines Stückes und gab vor den ersten bis vierten Klassen auf eindrucksvolle und unverwechselbare Weise das norwegische Märchen „Zottelhaube“ zum Besten.

Der Kulturpreisträger 2002 des Landkreises Passau verzauberte in Minuten seine kleinen Zuschauer so, dass sie staunend an seinen Lippen hingen und fasziniert dem Fortgang der Geschichte lauschten. Mit Hilfe kunstvoller Ledermasken wechselte Frieder Kahlert gekonnt vom Erzähler zum Darsteller der Königin, um wenige Augenblicke später bereits eine andere Figur zu mimen. Blitzschnell wechselte er Stimme und Körperhaltung und verlieh so jeder Figur seinen eigenen Charakter.

Eine Vielzahl von Instrumenten unter anderem Flöte, Rassel, Maultrommel und Harfe kombiniert mit Kahlerts kräftiger Stimme, ließ die Aufführung nicht nur zu einem Augenschmaus, sondern darüber hinaus zu einem einzigartigen Klangerlebnis werden.

Über Seile und Züge bewegte er großformatig, bemalte Vorhänge und erschuf so ein szenisch wechselndes, fantastisches Bühnenbild, das alle Zuschauer an der Illusion einer wahrhaftigen Märchenwelt teilhaben ließ.

Nach Beifallstürmen bekamen die Schüler noch die Gelegenheit Fragen an  den Künstler zu stellen. Zuletzt verabschiedete sich Frieder Kahlert mit mehreren Liedern.

Theater Animato

Große Begeisterung herrschte in den Klassen 4/5/6 über das Mitmachtheater Animato. In einer Art Opernwerkstatt wurden sie mit dem Freischütz vertraut gemacht.

Schulleitung

Renate Bruckmeier

Mathilde Holzner

Verwaltung

Melanie Kummer

Tel. 08161 54 25 000

Fax 08161 54 35 000

Mail:

verwaltung.neustift(at)schulen-freising.de

Schulpsychologie

Martina Schneider

08161-5426019

SB-FS-Mitte(at)web.de

 

Jugendsozialarbeit  Mittelschule

Viola Hobmaier

Tel.08161 54 25 035

viola.hobmaier(at)kreis-fs.de

Mittagsbetreuung

Herr Schier

Frau Ziegler

 

Tel. 08161 54 25 050

Ganztagsbetreuung

Frau Hain-Liesting

 Tel. 08161 54 25 040